Was sind Stolpersteine?

Stolpersteine nennt sich ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit entsprechend verlegten Gedenktafeln will er an das Schicksal der Menschen erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Axel.MauruszatDie Stolpersteine sind quaderförmige Betonsteine mit einer Kantenlänge von 96 Millimeter × 96 Millimeter und einer Höhe von 100 Millimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden in der Regel vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster bzw. den Belag des jeweiligen Gehwegs eingelassen.

Mittlerweile finden sich rund 50.000 Steine (Stand: August 2014) nicht nur in Deutschland, sondern auch in 17 weiteren europäischen Ländern. Die Stolpersteine sind das größte dezentrale Mahnmal der Welt.

Kleine Stolpersteine werden genau dort verlegt, wo einst die Menschen wohnten, die in der Zeit der Nationalsozialistischen Gewaltherrschaft diskriminiert, verfolgt, vertrieben, verschleppt und ermordet wurden.

http://www.stolpersteine.eu/start/

„Mit Kindern über den Nationalsozialismus sprechen“

Wozu ein Stein? from Anne Pannecke on Vimeo.

Teilen ...Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on TumblrPin on PinterestPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar